Länderporträt – Uganda

Uganda liegt in Ostafrika und ist trotz keines direkten Zugangs zum Meer ein Binnenstaat mit viel Wasser. Der berühmte Viktoriasee, der weiße Nil und viele andere Gewässer nehmen etwa ein sechstel des Landes ein. Wie in vielen afrikanischen Länder ist dies ein Indiz für den Ostafrikanischen Graben, der sich laut einigen Studien mit den Jahren weiter wohl vergrößern und als Spalt Afrika aufteilen wird.
Uganda ist geprägt von eine abwechslungsreichen Landschaft. Hier gibt es Hügel, die sich mit flachen Beckenlandschaften abwechseln. Neben den vielen Gewässern sind ebenso Regenwälder und Savannenlandschaften zu entdecken. Die Hauptstadt Kampala liegt auf einer Höhe von 1000 Metern, dem “Hügel der Antilopen”. Hier leben rund 1,7 Millionen Menschen.

Hauptstadt: Kampala
Fläche: 241.550 km²
Einwohnerzahl: 45,7 Mio.*
Verkehrssprache: Swahili, Baganda
Geschäftssprache: Englisch
Präsident: Yoweri Museveni

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 9. Oktober 1962
weitere interessante Städte: Entebbe, Nansana
Sehenswürdigkeiten: Murchison Falls National Park Uganda, Bunyonyi-See, Kasubi Tombs

Wirtschaft

Kurz nachdem Uganda die Unabhängigkeit erreicht und die Folgen der historischen Diktatur und Bürgerkriege noch spürbar sind, tut der Staat einiges um seine Industrie schnellstmöglich weiterzuentwickeln und Arbeitsplätze zu schaffen.
Die Landwirtschaft hat einen hohen Stellenwert im Land. Hierdurch können viele Erträge aus dem Exportgeschäft generiert werden. Vor allem die Baumwollproduktion ist für viele Familie eine wichtige Einnahmequelle. 
Bedeutsam für die Wirtschaft ist der Dienstleistungssektor. Darauf folgt das verarbeitende Gewerbe. Mittlerweile gibt es Erdölfunde und man beginnt nun mit der Ölförderung, die künftig Geld ins Land bringen soll.
Auch der Tourismus gewinnt in Uganda immer mehr an Bedeutung. Das Land gilt als relativ sicher und so steigt die Zahl der Menschen, die nach Uganda reisen. 

Währung: Uganda-Schilling (UGX)
Bruttoinlandsprodukt: 37,7 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: – 0,3 %*
Inflationsrate: 4,2 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
LandwirtschaftDas Potenzial der Landwirtschaft wird aktuell nicht ausgeschöpft. Staat und Unternehmen investieren dennoch. Geld fließt in erster Linie ins Agro-Processing, wie der Verarbeitung von Milch, der Produktion von Obstsäften, in Hühnerfarmen und in die Fischproduktion am Victoriasee. 
BauwirtschaftExperten erwarten, dass die internationale Gebergemeinschaft vermehrt Infrastrukturprojekte für Energie, Wasser und Transport ausschreiben wird. Sätze
EnergiewirtschaftDer Ausbau der Energieversorgung ist von der Corona-Pandemie nicht betroffen. Das Karuma-Wasserkraftwerk befindet sich nach wie vor im Bau. Mittelfristig plant Uganda Wasserkraftwerke wie Ayago und Murchison Falls. Den Energieüberschuss will das Land an seine Nachbarn exportieren. 
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Uganda. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Kenia regional Koordination
Nationale Industrie und Handelskammer in Ugangda

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - UgandaGTAI - German Trade And Invest GmbH

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Siehe auch
Close
Back to top button