Länderporträt – Kamerun

Kamerun ist ein Land zwischen West- und Zentralafrika und grenzt an den atlantischen Ozean. Die Landeshauptstadt ist Yaoundé und zählt neben der Hafenstadt Douala zu den größten Städten des Landes. Kameruns Naturvielfalt zeichnet sich aus durch das Gebirge und die Savanne im Norden des Landes, Tropenwälder im Süden und der Küste im Westen des Landes.

Hauptstadt:  Jaunde
Fläche: 475.442 km²
Einwohnerzahl: 26,6 Mio.*
Verkehrssprache: Französisch
Geschäftssprache: Englisch, Französisch
Präsident: Paul Biya

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 1. Januar 1960/ 1. Oktober 1961
weitere interessante Städte: Douala, Kribi, Limbe
Sehenswürdigkeiten: Tierreservat Dja, Musee Maritime de Douala, Mount Cameroo

Wirtschaft

Die wichtigsten wirtschaftlichen Treiber Kameruns stellen nach wie vor landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Erzeugnisse dar, die in großen Teilen für den heimischen Markt als auch für die Nachbarstaaten produziert wird. Es werden unter anderem Kakao, Kaffee, Kautschuk, Baumwolle, Zuckerrohr, Mais und Reis angebaut. 

Währung: CFA-Franc BCEAO (XOF)
Bruttoinlandsprodukt: 1.470 US$*
Wirtschaftswachstum: 3,4 %*
Inflationsrate: 4,9 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
BaubrancheKamerun verfügt über große Vorkommen an Mineralien, vor allem Eisenerz, Bauxit, Mangan, Kobalt und Nickel. 
Öl- und GasBei den erheblichen Öl- und Gasvorkommen im Land gibt es im Sektor entsprechend viel Bewegung. So soll im neuen Hafen Kribi eine Gasverflüssigungsanlage für den Gasexport in Betrieb genommen werden. Weitere Vorhaben wie der Bau einer Multiprodukt-Ölpipeline sind in Planung, aber aufgrund hoher Kosten noch nicht über die Planungsphase hinausgekomme
Energiewirtschaft Die Regierung strebt eine Steigerung der Stromzugangsrate von 55 Prozent auf 75 Prozent bis 2020 an. Pro Jahr sind bei einem jährlichen etwa um 7,5 Prozent zunehmenden Strombedarf rund 100 Megawatt zusätzlich zu installieren. Der Bau des Nachtigal-Staudamms (420 Megawatt) hat Ende 2018 begonnen. Weitere Wasserkraftwerke sind geplant, auch wird vermehrt auf Solarenergie gesetzt.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Kamerun. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Ghana
Deutsch-Ghanaer Wirtschaftsverein
Industrie- und Handelskammer in Ghana

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
Africa Business GuideIMF - International Monetary FundGTAI - German Trade And Invest GmbHLänder-Informations-Portal

2 Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button