AfroPlus CrushesCommunity

AfroPlus Crush: Nkrumah Mbouguen

Hey AfroPlus Family! Heute wollen wir euch wieder einen unserer AfroPlus Crushes vorstellen.


“Jede Generation hat die Aufgabe seine Mission zu entdecken, und sie entweder zu erfüllen oder zu verraten”

Diese Wahrheit, zitiert aus dem Buch “Die Verdammten dieser Erde” von Frantz Fanon, legt Nkrumah Mbouguen, unser heutiger AfroPlus Crush, einem jeden von uns ans Herz.


Als einer der Ersten betreibt Nkrumah seit 2018 einen afrozentrischen Instagram Account und Website – Afrokratie. Beide Plattformen informieren fundiert und vertieft über die oft vergessene afrikanische Geschichte. Diese geschichtliche Aufklärung bietet zwar Kontext für das Verständnis aktueller Probleme und Krisen, jedoch wird hauptsächlich und gezielt die Schönheit, der Reichtum, die kulturelle Vielfältigkeit und der Erfindergeist Afrikas dokumentiert.


Der Name, Afrokratie, mag hierbei kein Zufall sein. Bemerkenswert ist, neben der Tatsache, dass diverse und komplexe Thematiken aufgegriffen und runtergebrochen werden, dass die Sprache gezielt so gewählt wird, dass vor allem auch die Jugendlichen, innerhalb der afrikanischen Community in Deutschland oder französischsprachigem Raum, das Thema verstehen können und wollen. Denn die Beiträge werden zweisprachig – jeweils auf deutsch und französisch – veröffentlicht.

Das ist auch das Ziel, welches Nkrumah mit Afrokratie verfolgt: Durch seine Aufklärungsarbeit will er afrikanischen Jugendlichen vermitteln, dass es “cool” und mit stolz erfüllend ist Afrikaner zu sein, afrikanische Wurzeln zu haben, und dahingehend auch zu wissen, was dies bedeutet. Hierdurch soll die Community in Deutschland und andersw “langfristig an den verdienten Platz geführt werden”.


Nun stellt sich jedoch die Frage, wer ist Nkrumah eigentlich und was bewegt(e) ihn dazu Afrokratie zu gründen?


Nkrumah Mbouguen ist ein kamerunischer BWL Student in München, der mit seinen 22 Jahren schon so einiges erreicht hat. Er identifiziert sich selbst als überzeugter Panafrikanist und Afrozentriker, dahingehenden ist es ihm ein Anliegen diese Ideologien richtig zu erklären und übermitteln. Bereits in der 6. Klasse entfacht sein Interesse für seinen Heimatkontinent – Afrika. In diesem Kontext fängt Nkrumah zunächst an, tiefgründig die Lehren von Malcolm X zu studieren. Die Tatsache, dass auf seiner deutsch-französischen Schule ein negatives und verfälschtes Bild von Afrika vermittelt wurde, in Kombination mit der fehlenden Repräsentation in den Medien, spornte den jungen Nkrumah an und weckt früh sein Interesse sich selbständig zu bilden und sein Umfeld aufzuklären. Dieser Antrieb hält bis heute an und spiegelt sich innerhalb seines Engagements, auch außerhalb von Afrokratie, wieder.

Nkrumah


Nkrumah bietet Workshops für Oberstufenschüler, mit Hinsicht auf den oft knapp und fragwürdig gestalteten Lernplan an deutschen Schulen, an. Diese sollen ein Nach- und Umdenken bewirken. Dabei legt er den Fokus auf den Mutterkontinent, weswegen es nicht überraschen mag, dass seine nächsten Projekte darauf abzielen eine Brücke zwischen der Diaspora in Deutschland und einigen afrikanischen Ländern zu schaffen.


Getrieben und befördert wird Nkrumahs afrozentrische Denk- und auch Vorgehensweise durch die Erkenntnis, dass “wir ohne den Kampf unserer Vorfahren vielleicht nicht mehr da wären“. Daher ist der Respekt, sowie die Wertschätzung und Ehrung unserer Vorfahren eine nicht wegzudenkende Prämisse bei Afrokratie.


Zusammengefasst, ist unser heutiger AfroPlus Crush das Abbild von Determination und Liebe zur Heimat. Seine Botschaft, und das nicht nur für die jüngere Generation, lautet: “mehr (zu) lesen, wissbegierig zu sein und niemals auf Erlaubnis warten, um selbstständig im Interesse der Community zu denken. Sich niemals mit der Opferrole zu begnügen und anfangen das Schicksal der Community selbst in die Hand zu nehmen.


Für uns, von uns, zwischen uns”.


Nun kennt ihr das Gesicht hinter Afrokratie. Um mehr über seine Arbeit und Beiträge zu erfahren, könnt ihr gerne seine Website, den Instagram Account und seit neustem auch den Youtube Kanal besuchen. Wollt ihr näheres über Nkrumahs Reise nach Kamerun erfahren? Schaut hier!

Bleibt gespannt auf unseren nächsten AfroPlus Crush! Schreibt uns gerne einen Kommentar, wenn ihr jemanden als AfroPlus Crush nominieren wollt.

Bis dahin, Stay blessed!
AfroPlus – Add value, Add vision!


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button