Länderporträt – Tunesien

Tunesien liegt in Nordafrika und grenzt im Norden und Osten ans Mittelmeer. Sein Name ist von dem Namen seiner Hauptstadt Tunis abgeleitet. Tunesien gehört zu den Maghreb-Ländern. Im Staat, bei dem mediterranes und arides Klima aufeinander stoßen, wird aktuell die älteste Bevölkerung des Kontinents gemessen (Medianalter 32,4 Jahre).
Tunesien ist eines der fortschrittlichsten arabischen Länder und hier begann auch der sogenannte “Arabische Frühling”, wie eine Revolution genannt wird, die im Jahr 2011 begann.

Hauptstadt: Tunis
Fläche: 163.610 km²
Einwohnerzahl: 11,8 Mio.*
Verkehrssprache: Arabisch
Geschäftssprache: Arabisch, Französisch
Präsident: Kais Saied

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 20. März 1956
weitere interessante Städte: Sousse, Kairouan, Monastir
Sehenswürdigkeiten: Nationalmuseum von Bardo, Thugga, Grande Mosquée de Sousse, Avenue Habib Bourguiba

Wirtschaft

Die tunesische Landwirtschaft widmet sich in erster Linie dem Anbau von Oliven- und Dattelbäumen. Tunesien ist einer der zehn größten Produzenten von Datteln in der ganzen Welt. Auch wenn die Landwirtschaft in Tunesien große Bedeutung hat, gibt es Industrieunternehmen. Diese verarbeiten vor allem Kleidung und Leder. Eine sehr wichtige Einnahmequelle für Tunesien war und ist der Tourismus. Die Zahl der Touristen steigt seit 2012 wieder und die Lage hat sich auch stabilisiert.

Währung: Tunesischer Dinar (TND)
Bruttoinlandsprodukt: 39,2 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: – 7,0 %*
Inflationsrate: 5,8 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
Wasser und UmweltIm Bereich Abfall gibt es großes Potenzial, um Abfälle zur Energieerzeugung zu nutzen. Im Bereich Wasser gibt es einen hohen Investitionsbedarf. Zudem soll künftig in eine Meerwasserentsalzungsanlage oder neue Kläranlagen in Tunesien finanziert werden.
IT und TelekommunikationMit mehr als 100.000 Beschäftigten ist Tunesien ein etablierter IT-Standort. Zudem etabliert sich das Land als Start-up-Hub für die Region.
ChemieZu Beginn des Jahres 2020 lief die Produktion von Phosphat gut. Die Pharmaindustrie gilt weiterhin als Hoffnungsträger und bietet Exportchancen in afrikanische und arabische Länder.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Tunesien. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Tunesien
Tunesische Industrie- und Handelskammer
Tunesische Agentur für ausländische Investitionen

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - TunesienGTAI - German Trade And Invest GmbHLänder-Informations-Portal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Siehe auch
Close
Back to top button