Länderporträt – São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe ist ein Inselstaat vor der Westküste Afrikas. Zwei Inseln gehören zu dem Land: São Tomé und Príncipe. São Tomé und Príncipe ist der zweitkleinste Staat in Afrika. Nur die Seychellen sind noch kleiner. São Tomé liegt nur zwei Kilometer nördlich des Äquators. Sie ist die südlichere der beiden Inseln, auf der auch die gleichnamige Hauptstadt liegt. Die nördliche Insel Príncipe ist die kleinere von beiden.
São Tomé und Príncipe gehören zu einer Gebirgskette aus Vulkanen. Diese Gebirgskette heißt auch Kamerunlinie, sie setzt sich in Kamerun auf dem Festland fort. Bis auf den Kamerunberg in Kamerun ruhen die Vulkane dieser Linie alle.

Hauptstadt: São Tomé
Fläche: 1.001 km²
Einwohnerzahl: 0,21 Mio.*
Verkehrssprache: Saotomensisch (Kreol)
Geschäftssprache: Portugiesisch
Präsident: Evaristo Carvalho

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 12. Juli 1975
weitere interessante Städte: Neves
Sehenswürdigkeiten: Cão Grande Peak, Rólas, Forte de São Sebastião,

Wirtschaft

Kakaobohnen wurden mit der Unabhängigkeit das wichtigste Produkt für das kleine Land. Neben Kakaobohnen werden auch Kaffee, Kokosnüsse, Bananen, Zimt, Pfeffer, Papayas und Bohnen angebaut. 
Im Golf von Guinea und somit auch rund um São Tomé und Príncipe gibt es Erdölvorkommen. Mit Nigeria hat das Land ein Abkommen geschlossen, das Nigeria 60 Prozent der Erlöse und São Tomé und Príncipe 40 Prozent der Erlöse zusichert. Die Förderung hat allerdings noch nicht begonnen.
Die Fischerei gewinnt an Bedeutung gegenüber dem Kakao. Das gilt auch für den Tourismus. Vor allem auf den kleinen Inseln wie Rólas und Ilheu Bom Bom gibt es attraktive Ferienanlagen.

Währung: Dobra (STN)
Bruttoinlandsprodukt: 0,42 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: – 6,5 %*
Inflationsrate: 7,9 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
Öl und GasRiesige Erdölreserven wurden im Golf von Guinea nachgewiesen. Mit Nigeria hat das Land ein Abkommen geschlossen, dass künftig Nigeria 60 Prozent und Sao Tomé und Principe 40 Prozent der Erlöse zusichert.
TourismusDie Politik möchte künftig den Tourismus für den Inselstaat weiter fördern.
LandwirtschaftWichtige Einnahme- und Beschäftigungsquelle. Export vor allem von Kakao. Fischerei gewinnt an Bedeutung.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Sao Tomé und Principe. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - São Tomé

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button