Länderporträt – Ägypten

Ägypten ist ein Land, das Nordostafrika mit dem Nahen Osten verbindet. Durch die Verbindung gab es keine natürliche Verbindung zwischen dem Roten Meer und dem Mittelmeer, die beide an Ägypten grenzen. Durch den Bau des Suezkanals 1859 gibt es nun eine direkt “Abkürzung”, wodurch Schiffe nun nicht mehr den weiten Weg um das Kap der Guten Hoffnung nehmen müssen.
Im alten Land der Pharaonen und Pyramiden fließt der Nil, der eine sehr hohe Bedeutung für das Land und seine Bewohner hat. Ohne den Nil wäre ein Überleben der Menschen in dieser Wüstenlandschaft nicht möglich. Kairo, die Hauptstadt des Landes und einer der größten Städte der Welt, ist die meist bevölkerte Stadt des Landes. Ein anderer großer Teil der Bevölkerung lebt im nördlichen Nildelta, wo es sehr fruchtbare Böden gibt.

Hauptstadt: Kairo
Fläche: 1.001.450 km²
Einwohnerzahl: 102,3 Mio.*
Verkehrssprache: Arabisch
Geschäftssprache: Arabisch, Englisch
Präsident: Abd al-Fattah as-Sisi

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 28. Februar 1922
weitere interessante Städte: Gizeh, Alexandria, Luxor, Hurghada
Sehenswürdigkeiten: Pyramiden von Gizeh, Sphinx, Karnak Tempel, Tal der Könige, Bibliotheca Alexandrina

Wirtschaft

Die Lebensquelle Ägyptens ist also der Nil, ohne den es kaum Landwirtschaft gäbe. So bauen die Ägypter am Nil Nutzpflanzen an und halten Vieh. Das ist schon seit Jahrtausenden von Jahren so. Baumwolle wird vor allem im Norden angebaut, Zuckerrohr im Süden. Die Ägypter bauen auch Bananen, Mais, Reis, Weizen, Hirse, Kartoffeln, Gerste und Zwiebeln an, ebenso Zitrusfrüchte, Datteln, Feigen, Mangos und Melonen. Diese Früchte führen sie in andere Länder aus. Die wichtigsten Bodenschätze in Ägypten sind Erdöl und Erdgas. Erdöl exportieren die Ägypter an andere Länder und Erdgas nutzen sie zu einem großen Teil selbst. So wird aus Erdgas wieder Energie gewonnen.
Neben der Landwirtschaft ist der Tourismus der zweitgrößte Wirtschaftszweig in Ägypten. Die Touristen besuchen gerne die Sandstrände des Roten Meeres, an denen man tauchen und eine faszinierende Wasserwelt erleben kann. Zentren wie Hurghada und Scharm asch-Schaich ziehen viele Touristen an. Auch die alten Kulturstätten Ägyptens werden gerne besucht, vor allem die Pyramiden von Gizeh, das Tal der Könige und der Karnak-Tempel.

Währung: Ägyptisches Pfund (EGP)
Bruttoinlandsprodukt: 3.587 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: 3,6 %*
Inflationsrate: 5,7 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
Bergbau und RohstoffeEs gibt es Meldungen zu neuen Öl- und Gasfunden. Aktivitäten zur Gaserkundung finden bereits vor Ägyptens westlicher Mittelmeerküste statt.
Wasser und UmweltÄgypten gab im September 2020 erstmals grüne Staatsanleihen aus, um Umweltprojekte zu finanzieren. Insgesamt kam ein Betrag von 750 Millionen US-Dollar zusammen. Davon werden drei Wasseraufbereitungsanlagen und eine Entsalzungsanlage mit 500 Millionen US-Dollar teilfinanziert. 
EnergiewirtschaftÄgypten erzielt mittlerweile Energieüberschüsse. Die Regierung hält für den Ausbau und die Modernisierung des Stromnetzes Investitionen bereit. Bis 2035 soll der Anteil erneuerbarer Energien auf 40 bis 50 Prozent steigen. 
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Ägypten. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Ägypten

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
GTAI - German Trade And Invest GmbHAfrican Business Guide - Ägypten

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button