Länderporträt – Malawi

Malawi ist ein Binnenstaat in Südostafrika. Neben dem Malawisee ist das Land ist besonders durch den sogenannten ostafrikanischen Grabenbruch bekannt. Geologen meinen, dass sich der afrikanische Kontinent wegen der Dehnung, die von Mosambik bis Äthiopien reicht, immer weiter absenkt und bald unterhalb des Meeresspiegels liegt. Dadurch soll in der Zukunft Afrika in zwei Teile aufgeteilt werden und sogar ein neues Meer zwischen den beiden Hälften entstehen.
Im südwesten des Landes liegt die Hauptstadt namens Lilongwe. Die Stadt wurde erst 1947 gegründet, was ein Grund für die moderne Stadtplanung ist.

Hauptstadt: Lilongwe
Fläche: 118.480 km²
Einwohnerzahl: 19,1 Mio.*
Verkehrssprache: Chinyanja, Chiyao, Chitumbuka
Geschäftssprache: Englisch, Chichewa
Präsident: Lazarus Chakwera

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 06. Juli 1964
weitere interessante Städte: Blantyre
Sehenswürdigkeiten: Mumbo Island, Liwonde National Park

Wirtschaft

Da die Landwirtschaft in Malawi so wichtig ist, hängt die Wirtschaft gleichzeitig vom Wetter ab. Die Wetterbedingungen haben einen sehr großen Einfluss auf die Erträge, dass somit die Konjunktur und ultimativ die Lebensgestaltung der Bevölkerung abhängig von vorteilhaften Wetterzyklen ist.
Malawi besitzt Bodenschätze, die Geld einbringen könnten. Allerdings werden sie nicht profitabel abgebaut, wodurch man auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen ist. Malawi muss viele Produkte einführen, vor allem Konsumgüter kommen aus dem Ausland.

Währung: Malawi-Kwacha (MWK)
Bruttoinlandsprodukt: 8,5 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: 0,6 %*
Inflationsrate: 8,6 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
BaubrancheEs gibt Vorkommen von Bauxit und Niob, Uran, Steinkohle, Granat, Ilmenit, Monazit, Rutil und Phosphat. Für bessere Vermarktungschancen müssten die Weltmarktpreise deutlich anziehen.
EnergiewirtschaftDas Versorgungsdefizit liegt bei rund einem Sechstel der installierten Kapazität, sodass beträchtliche Investitionen erforderlich sind. Independent Power Producer (IPP), vor allem aus dem Bereich Fotovoltaik, zeigen zunehmend Interesse.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Ghana. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
Industrie- und Handelskammer in Malawi
Wirtschaftsförderung in Malawi

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - MalawiGTAI - German Trade And Invest GmbH

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button