Länderporträt – Guinea

Guinea ist ein weiterer Küstenstaat ganz im Westen von Afrika am Atlantischen Ozean. Nicht zu verwechseln mit Guinea-Bissau, ist das westafrikanische Land um einiges größer und unterscheidet sich in einigen Punkte deutlich zu dem nördlichen Nachbarn.
Conakry, die Hauptstadt am Atlantik ist mit etwa 2,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Sie ist auch das wirtschaftliche Zentrum des Landes und besitzt einen bedeutenden Hafen. Man unterscheidet in Guinea vier geografische Regionen: Niederguinea, Mittelguinea, Oberguinea und Waldguinea. In den u. A. die Völker Fulbe, Susu, Mandika und Kissi und die Kpelle nebeneinander leben.
Das Klima in Guinea ist tropisch-feucht. Hier kann es das Jahr über zu starken Regenstürmen kommen. Ansonsten ist das Klima jedoch sehr warm und trocken.

Hauptstadt: Conakry
Fläche: 245.847 km²
Einwohnerzahl: 14,0 Mio.*
Verkehrssprache: Maninka, Fulani, Susu, Toma
Geschäftssprache: Französisch
Präsident: Alpha Condé

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 02. Oktober 1958
weitere interessante Städte: Kankan, Nzérékoré, Guéckédou
Sehenswürdigkeiten: Soumba, Mont Nimba, Zentralmoschee Conakry, Monument du 22 Novembre

Wirtschaft

Das Land leidet noch immer unter der Misswirtschaft des Diktators Touré bis in die 1980er Jahre. Daher fällt das Land an den international anerkannten Kennzahlen gemessen unter die Gruppe der ärmsten Länder. Nichtsdestotrotz besitzt das Land wertvolle Bodenschätze wie Bauxit, Gold, Diamanten und Eisenerz. Auch Uran wurde 2008 entdeckt. Von Bauxit besitzt Guinea ein Viertel der Weltreserven und ist weltweit einer der größten Produzenten dieses Aluminiumerzes. 
Die Bedingungen für Landwirtschaft sind in Guinea durchaus gut, denn es regnet genügend.Viele Kleinbauern erwirtschaften nur für ihren eigenen Bedarf und verkaufen Überschüsse auf dem Markt. Zudem gewinnt der Fischfang mehr und mehr Bedeutung für den Küstenstaat.
Etwa die Hälfte vom Bruttoinlandsprodukt wird über Dienstleistungen verrichtet. Dazu vor allem Tätigkeiten in den Bereichen Energie, Medien und Telekommunikation.

Währung: Franc Guinéen (GNF)
Bruttoinlandsprodukt: 15,5 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: 5,2 %*
Inflationsrate: 10,6 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
EnergiewirtschaftDer Staat hat die Aufgabe künftig vor allem in Wasserkraftwerke zu investieren, um die Kapazitäten zur Stromerzeugung zu erhöhen. Zudem bestehen Chancen bei Solarenergie für die weitere Energieversorgung für Industrie und Hotels.
KFZIn den Bergwerken und für den Infrastrukturbau werden in großer Zahl Lastkraftwagen benötigt. Für die eigene Wirtschaftsentwicklung wird es ausschlaggebend sein den Grundstein zu legen. Die breite Nachfrage für die private Nutzung von Pkw ist aufgrund der kleinen Oberschicht jedoch gering.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Guinea. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Ghana regionale Koordination
Wirtschaftsförderung in Guinea

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - GuineaGTAI - German Trade And Invest GmbH

Ein Kommentar

  1. I am no lߋnger sure where you’re getting your info,
    howeveг good topic. I must spend a while findіng out much more oг figuring out
    more. Thаnk you for magnificent information I was looking for this info foг my missіon.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button