Black'n'Business

How to: Pimp your “Lebenslauf”

Hey AfroPlus Family! Es wird wieder Zeit fĂŒr einen kurzen Business Talk. Im heutigen Beitrag wollen wir uns dem Thema Lebenslauf nĂ€her widmen und einige Tipps nennen, damit dein Lebenslauf unter vielen anderen hervorsticht und zu einer Einladung fĂŒhrt. 

Wir alle haben einen individuellen Lebensverlauf, und der Lebenslauf dient stellvertretend als persönliches AushĂ€ngeschild und erster Eindruck bei einer Bewerbung. Mit dem Titel „Pimp your Lebenslauf“ fordern wir nicht auf, dass du deinen Lebenslauf mit lĂŒgen schmĂŒckst, sondern die besonderen Dinge und Abschnitte deines Lebens, die dich besonders ausmachen hervorzuheben und zu unterstreichen. Also, lets do this! 

Quick Fact: Wusstest du, dass fĂŒr Personaler der Lebenslauf das wichtigste Dokument darstellt und oft als erstes gelesen wird? 

Ziel ist es, einen aussagekrÀftigen Lebenslauf zu prÀsentieren. Um deinen Lebenslauf aufzupolieren solltest du also auf folgende Kriterien achten:

First things first

  • Dein Lebenslauf sollte antichronologisch aufgebaut sein, d.h. die neusten Stationen zuerst. Wo du deine Grundschulzeit verbracht hast ist nicht so relevant wie beispielsweise deine letzter Arbeitgeber.

Make it nice & clear

  • Dein Lebenslauf sollte ĂŒbersichtlich & strukturiert sein. Beim ersten Blick sollte ein Personaler direkt die wichtigsten Steps sehen. Dabei kannst du die Stationen in deinem Lebenslauf beispielsweise dick markieren.

Show them what you got

  • Unter jeder deiner Station solltest du in einigen Stichworten darstellen, was du in dieser Position gemacht hast, z.B. in welchem Projekt du mitgearbeitet hast und was deine spezifischen Aufgaben waren.

Looks do matter

  • Das „Gesamtpaket“ muss stimmen, und dazu zĂ€hlen beim Lebenslauf auch die Äußerlichkeiten. Du kannst beispielsweise bei der Gestaltung deines Lebenslauf Farben wĂ€hlen, welche die Unternehmensfarben widerspiegeln oder dieselbe Schriftart wie auf der Unternehmenswebsite benutzen. Außerdem sollte dein Lebenslauf unbedingt als PDF verschickt werden, damit beim Format alles so bleibt, wie gewĂŒnscht.

Stay relevant

  • Mach auf deine Zusatzqualifikationen aufmerksam! Hast du beispielsweise einen interessanten Sprachkurs abolviert? Let them know! Auch ein interessantes Hobby darf in die Bewerbung rein, da es RĂŒckschlĂŒsse ĂŒber dein Engagement, deine persönlichen StĂ€rken oder gar deine Leidenschaft geben kann.

Als zusÀtzlichen Tipp, in Zeiten der Digitalisierung solltest du auch darauf achten, dass deine Social Media PrÀsenz up to date ist.

Also, bist du bereit fĂŒr die nĂ€chste Bewerbung? 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button