Länderporträt – Marokko

Marokko ist ein Nachbarstaat zu Algerien, welches wiederum an Tunesien grenzt. Zusammen bilden die drei nordafrikanischen Länder, die sog. Maghrebstaaten. Marokko grenzt zudem direkt ans Mittelmeer und dem Atlantik an und bildet im Norden mit an der Straße von Gibraltar die Meeresenge zwischen dem eigenen und dem Festland Spaniens.
Neben Rabat der Hauptstadt Marokkos und der bevölkerungsreichsten Stadt des Landes Casablanca, sind Fès, Marrakesch, Tanger und Agadir weitere nennenswerte Orte, die besonders wegen Ihrer Attraktivität für Touristen erwähnenswert sind. Das Klima in Marokko ist je nach Lage sehr unterschiedlich. Während im Norden eher das Mittlmeerklima auftritt, beherrscht das sehr trockene Klima der Wüste im Süden.

Hauptstadt: Rabat
Fläche: 446.550 km²
Einwohnerzahl: 36,9 Mio.*
Verkehrssprache: Darija, Tamazight
Geschäftssprache: Arabisch, Französisch
König: Mohammed VI.

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 2. März 1956
weitere interessante Städte: Fès, Marrakesch, Casablanca, Tanger, Agadir
Sehenswürdigkeiten: Bahia-Palast, Hassan-II.-Moschee, Chellah, Madrasa Bū ʿInānīya von Fès, Blue Gate

Wirtschaft

40 Prozent der Bevölkerung arbeiten in der Landwirtschaft, die allerdings nur 14 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung erbringt.  Neben vielen landwirtschaftlichen Erzeugnissen ist Phosphat Marokkos wichtigster Bodenschatz. In Marokko und der Westsahara lagern die größten Phosphatvorkommen der Welt. Marokko ist der größte Exporteur von Phosphat. Rund um den Abbau entstand zudem eine Industrie, die das gewonnene Phosphat gleich in Düngemittel- und Chemiefabriken weiterverarbeitet. 
Ein weiterer wichtiger Bereich der Wirtschaft ist auch der Tourismus. Marrakesch, Casablanca, Agadir, Tanger und Fès sind die Städte, die am häufigsten von vielen Europäern jährlich besucht werden. Die Textil und Bekleidungsbranche nimmt beim Export einen großen Teil ein und erweist sich traditionell als wichtiger Sektor der Wirtschaft in Marokko.

Währung: Dirham (MAD)
Bruttoinlandsprodukt: 112,2 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: – 7,0 %*
Inflationsrate: 0,2 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
IT und TelekommunikationMittelfristig rechnen Branchenverbände mit einem positiven Wachstum und einer Erholung nach dem Pandemiejahr.
AutomobilMarokkos Automobilsektor hatte sich bis zum Ausbruch der Coronapandemie sehr stark entwickelt. Im ersten Halbjahr 2020 gab es jedoch einen Umsatzrückgang. Mittel- bis langfristig wird sich die Branche jedoch wieder erholen.
NahrungsmittelHersteller von Grundnahrungsmitteln blieben von den Auswirkungen der Corona-Krise verschont. Die Regierung will die lokale Lebensmittelindustrie stärken und ausgewählte Güter vor Ort produzieren
ChemieMarokkos führendes Phosphatunternehmen hat die Krise überstanden und erreichte 2020 fast den Vorjahresumsatz. Dasselbe gilt für die Pharmaindustrie, die einen hohen Anteil des Umsatzes durch Exporte erwirtschaftete.
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Ghana. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
AHK Marokko

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
GTAI - German Trade And Invest GmbHLänder-Informations-PortalAfrica Business Guide - Marokko

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button