Länderporträt – Botsuana

Botsuana ist von der Fläche etwas größer als Frankreich, jedoch leben im südafrikansichen Land viel weniger Menschen. Das Land, in dem das Volk der Tswana leben, grenzt an Südafrika, Simbabwe und Namibia. Auch wenn es auf Karten kaum zu sehen ist, gibt es eine kurze Landesgrenze zu Sambia, die nur wenige Meter beträgt. Typisch für Botswana sind Salzseen. Diese füllen sich während der Regenzeit mit Wasser und trocknen während der Trockenzeit zu sog. “Salzpfannen” aus. Die Hauptstadt von Botswana heißt Gaborone. Die wurde nach einem wichtigen Häuptling des Landes benannt. Sie liegt im Südosten von Botswana.

Hauptstadt: Gaborone
Fläche: 581.730 km²
Einwohnerzahl: 2,4 Mio.*
Verkehrssprache: Setsuana
Geschäftssprache: Englisch
Präsident: Mokgweetsi Masisi

*SCHÄTZUNG Für 2020

Unabhängigkeitstag: 30. September 1966
weitere interessante Städte: Maun, Francistown
Sehenswürdigkeiten: Tsodilo-Hügel, Chobe-Nationalpark, The Three Dikgosi Monument

Wirtschaft

Als Botswana im Jahr 1966 unabhängig wurde, zählte es noch zu den ärmsten Ländern der Welt. Doch als schon 1967 Diamanten im Land gefunden wurden, wurde im Unterschied zu anderen afrikanischen Ländern das Geld, das vor allem aus den Diamantenfunden stammte, in den Ausbau des Landes gesteckt. Es wurden Häuser gebaut, Wasserleitungen gelegt, Schulen gegründet und Krankenhäuser eingerichtet. Viele Menschen arbeiten in Botswana in der Landwirtschaft. Sie züchten Tiere und bauen Mais oder auch Hirse an.
Wichtige Einnahmequellen für das Land sind auch die Touristen, die Botswana wegen der reichen Tier- und Pflanzenwelt besuchen.

Währung: Pula (BWP)
Bruttoinlandsprodukt: 15,9 Mrd. US$*
Wirtschaftswachstum: – 9,6 %*
Inflationsrate: 1,6 %*

*Schätzung für 2020

Aussichtsreiche Branchen

BrancheInformation
AutomobilindustrieDie Regierung will bis Ende 2022 weitere Unternehmen aus der Kfz-Branche für den Standort Botsuana gewinnen. Mit Zulieferern, Kabelhersteller und Batterieherstellern haben sich in den letzten Jahren bereits erste Unternehmen im Land angesiedelt. Abnehmer ist die Automobilindustrie in Südafrika.
Umwelt und WasserDer staatliche Wasserversorger Water Utilities Corporation (WUC) hat 20 größere Projekte vergeben am Unternehmen für die Moderniesierungen bei z. B. Pumpstationen, Wasseraufbereitungsanlagen.
Bergbau und RohstoffeMit einem Exportanteil von annähernd 90 Prozent sind Diamanten noch immer das wichtigste Bergbauprodukt des Landes. Der Abbau von Kupfer soll in den kommenden Jahren steigen. Darüber hinaus plant die Regierung den Abbau von Metallen, wie Nickel, Gold und Silber. Auch mehr Kohle soll gefördert werden. 
Informationen u.a. via African Business Guide

Interesse geweckt?

Wir hoffen dieser Beitrag dient als Anregungen für Ihre wirtschaftlichen Aktivitäten im Zielland Ghana. Was ist Ihre Meinung zum wirtschaftlichen Potenzial des Staates? Welche Branchen erscheinen Ihnen vielversprechend? Und wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf, um einen Markteintritt zu gewährleisten?

Lassen Sie uns gerne einen Kommentar mit Ihrer Meinung da und teilen Sie unseren Beitrag mit Ihrem Netzwerk.

Für einen Markteintritt oder weitere Informationen stehen Ihnen diese Institutionen zur Seite:
Wirtschaftsförderung in Botsuana

Via
Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft
Quelle
African Business Guide - BotsunaGTAI - German Trade And Invest GmbH

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button